Bitcoin ist stabil über $16k mit wenig Mainstream-Hype, und es ist sehr bullish

Der Preis von Bitcoin zeigt sich nach einem kontinuierlichen Anstieg seit dem 10. November stabil über 16.000 $. Jede größere Baisse wurde aggressiv aufgekauft, wodurch BTC eine starke Dynamik aufrechterhalten konnte. Dennoch gibt es wenig Mainstream-Hype hinter der Rallye.

Laut Google Trends gibt es im Vergleich zur Rallye 2017, als Bitcoin 20.000 US-Dollar erreichte, ein deutlich geringeres Mainstream-Interesse.

Die Popularität des Schlüsselworts „Bitcoin“ in der Suchmaschine von Google liegt bei 10 von 100 möglichen Punkten. Im Gegensatz dazu erreichte die Popularität desselben Suchbegriffs im Jahr 2017 100 von 100 Punkten.

Warum die Verteuerung von Bitcoin ohne Mainstream-Hype optimistisch ist

In den vergangenen zwei Monaten ist der Preis von BTC um etwa 65 % gestiegen. Die gesamte Rallye verlief ohne großes Interesse seitens des Mainstreams, zumindest bei Google Trends.

Dieser anhaltende Trend deutet auf drei Dinge hin, die darauf hindeuten, dass sich mittelfristig eine breitere Bitcoin-Rallye abzeichnen dürfte.

Erstens zeigt er, dass das im Kryptowährungsmarkt gebundene Kapital wieder in Bitcoin zurückgeflossen ist. Er zeigt das wachsende Vertrauen von Investoren, die ihre BTC-Bestände wahrscheinlich mit Stablecoins wie Tether abgesichert haben.

Zweitens deutet er darauf hin, dass BTC immer noch einen großen Spielraum für eine größere Rallye hat, da die Mainstream-Anleger während des jüngsten Aufwärtstrends abwesend waren. Im Jahr 2017, sobald Mainstream-Investoren in den Kryptowährungsmarkt eintraten, kam es zu einer explosionsartigen marktweiten Rallye.

Drittens stellt sie den Trend dar, den viele On-Chain-Analysten, darunter der Gründer von Woobull.com, Willy Woo, hervorgehoben haben. Die anhaltende Rallye ist organisch, da es noch keine Mainstream-Nachfrage gibt und sie vom Spotmarkt angeführt wurde.

Wenn also die Mainstream-Nachfrage nach Bitcoin wieder anzieht, könnte sich ein größerer und anhaltender Aufwärtstrend abzeichnen.

Analysten bewerten das Ergebnis zum Jahresende positiv

Nunya Bizniz, eine Krypto-Währungsinvestorin, wies auf das mangelnde Interesse von Google Trends hin, als die BTC bei 14.000 US-Dollar lag.

Seitdem ist die BTC um etwa 15% gestiegen, aber das Mainstream-Interesse stagniert seitdem. Bizniz sagte zuvor:

„Google Trends: ‚Bitcoin kaufen‘ Interesse an einem Kauf zu 14.000 $ beim letzten Mal im Vergleich zu heute. Die Schafe schlafen noch immer!“

Ein pseudonymer Bitcoin-Investor, bekannt als „Mr. HODL“, gab ein ähnliches Gefühl wieder. Er schrieb:

„Wir sind bei $16.000 mit Null-Hype. Das wird blöd werden.“

Neben der geringen Mainstream-Nachfrage nach Bitcoin begünstigen die On-Chain-Metriken einen BTC-Aufwärtstrend in naher Zukunft.

Laut Glassnode erreichte die Zahl der Bitcoin-Adressen von Absendern ein Allzeithoch. Dies zeigt ein hohes Maß an Benutzeraktivität auf der Blockkette, was im Allgemeinen auf starke Fundamentaldaten für die dominante Kryptowährung hinweist.

Das Zusammentreffen positiver fundamentaler, technischer und makroökonomischer Faktoren katalysiert einen Aufwärtstrend bei Bitcoin. Wenn die Dynamik auf echtes Mainstream-Interesse stößt, besteht die Möglichkeit, dass es 2017 erneut zu einer Rallye kommt.

Bitcoin, derzeit auf Platz 1 nach Marktkapitalisierung, ist in den letzten 24 Stunden um 2,33% gestiegen. BTC hat eine Marktkapitalisierung von 300,87 Mrd. USD bei einem 24-Stunden-Volumen von 35,75 Mrd. USD.

Max Keiser contra Warren Buffet por chidar Bitcoin

O proponente da itcoin e âncora de TV Max Keiser reagiu recentemente ao investimento do investidor e empresário Warren Buffet nas ações do mineiro Barrick Gold às custas do JP Morgan Chase Bank e Wells Fargo Bank.

Max Keiser reagiu dizendo que o investidor está errado em relação ao ouro, bancos e Bitcoin.

Investimento em ouro Warren Buffet

O CEO da Berkshire Hathaway transferiu suas participações do banco JP Morgan e do banco Wells Fargo para apostar nas ações do ouro Barrick, informou Blomberg.

Após vários anos de investimento nestes bancos pela Buffet e vendo-os como bons negócios desde que não cometessem grandes erros, ele decidiu reduzir sua presença financeira a partir deles.

Anteriormente, houve relatos de que Robert Kiyosaki, autor do popular pai rico O pai pobre bateu em Warren Buffet por suas velhas estratégias de ignorar o ouro, o mercado de ações e o Bitcoin Era.

O investimento gradual dos CEOs em ouro agora é, no entanto, chutado contra Max Keiser. O pivô da TV acredita que Buffet está errado sobre tudo, incluindo ouro, bancos, companhias aéreas e Bitcoin. O CEO também chamou o Bitcoin de veneno de rato ao quadrado no passado.

Previsão de Max Keiser Bitcoin após o investimento de Buffets

A âncora de TV é da opinião que, após o investimento do Buffet em ouro, o negócio global de investimentos investiria 5% de seus fundos em ouro.

Portanto, Keiser prevê que pelo menos 1% do fundo seria destinado à Bitcoin após o investimento de 250 milhões de dólares do BTC da MicroStrategy).

Fora do Max Keiser, toda a comunidade criptográfica e os investidores Bitcoin são geralmente críticos em relação aos bancos, dizendo que o Bitcoin acabaria por eliminá-los gradualmente.

Os gêmeos Winklevoss também disseram recentemente que o ouro tem uma oferta infinita, ao contrário do Bitcoin que tem oferta limitada falando com Elon Musk sobre o plano da NASA de explorar ouro e outros metais preciosos em asteróides enquanto lança o Bitcoin para Dave Portnoy.

Ein weiterer Bitcoin-Betrug trifft Kanada

Ein lokaler Ladenbesitzer in Winnipeg berichtete, dass mehrere seiner Kunden Opfer eines Bitcoin-Betrugs wurden.

Ein angeblicher Bitcoin-Betrug (BTC) zielt jetzt Berichten zufolge auf Einwohner von Winnipeg, Kanada. Ein örtlicher Lebensmittelgeschäftsbesitzer warnte, dass viele seiner Crypto Trader Opfer der Betrüger seien.

Laut Global News platzierte Husni Zeid ein großes Schild auf dem Bitcoin-Automaten, den er in seinem Geschäft hat, und forderte die Leute auf, Vorsicht walten zu lassen im Hinblick auf Telefonbetrügereien, die nach gefälschten Bitcoin-Investitionen fragen.

Zeid berichtete den lokalen Medien:

„Viele Leute erhalten Anrufe, die sagen, dass sie das Geld bezüglich CRA an Bitcoin überweisen müssen; wir hatten auch schon Manitoba Hydro“.

Kaufen und Verkaufen auf Crypto Trader

Mehrere Beschwerden

Er betonte, dass die Betrügereien mehrmals pro Woche wiederholt aufgetreten seien, und erklärt, dass sie ständig Beschwerden von Opfern erhalten.

Aura Morissette, eine Angestellte des Lebensmittelladens, sprach über eine Frau, die von dem Betrug zutiefst betroffen war:

„Gestern (a) war eine Mutter hier und sagte, sie habe all ihre Ersparnisse an sie gegeben und sie habe nur geweint. Es war herzzerreißend, dass sie darauf hereinfiel; es war traurig, und alles, was sie immer wieder sagte, war ‚Ich habe Kinder‘. (Es) war schrecklich.“

Die Angestellte sagte auch, wenn jemand Bitcoin am Automaten kauft, während er telefoniert, warne er die Leute oft davor, dass ein Betrug im Gange sein könnte.

Verbunden mit einem Bitcoin-Betrug in Alberta?

Die Berichte aus Winnipeg haben Ähnlichkeiten mit einem anderen Betrug, über den wir am 19. Juni berichteten. In diesem Fall behauptet die Royal Canadian Mounted Police (RCMP), dass sich die Betrüger als die örtlichen Behörden ausgaben, um Bitcoin von ihren Opfern zu erpressen.